Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

1977 - Die "Knaben" kommen

Das Jahr 1977 war gleich in doppelter Hinsicht bahnbrechend für die Entwicklung des Theresiengymnasiums. So residierte man nun nicht nur in einem zeitgemäßem Neubau, sondern auch die Zeit der reinen Mädchenschule gehörte nun der Vergangenheit an, und man wandte sich der Koedukation zu. Die Ära der "Töchterschule" ging mit 15 männlichen Pionieren im September 1977 zu Ende.

Damit wurde ein Projekt im zweiten Anlauf vollendet, welches Hoffmanns Vorgänger Ossig bereits im Jahr 1973 angedacht hatte, aufgrund des mangelnden Erfolges (es kam genau eine Anmeldung) aber wieder eingestellt wurde. Ziel war damals die Entlastung des Platengymnasiums.