Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles vom Theresien-Gymnasium

Tag der offenen Tür am ThG

am 22. Februar 2019 von 14.30 bis 17.00 Uhr

Wir bieten Führungen durchs Schulhaus und viele Informationen z.B. über Ganztagszug, Tablet- und Bläserklasse, Aqua Terra AG. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.

Unsere Teams freuen sich auf Ihren Besuch!

 

Ansbachs erfolgreichste Anleger/Spekulanten kommen vom Theresien-Gymnasium!

Das von der Sparkasse Ansbach für die Schulen ihres Geschäftsgebiets organisierte Planspiel Börse 2018 ist abgeschlossen und seit dem 19. Februar stehen jetzt endlich die elf besten Teams fest!

Am Planspiel Börse – 2018 vom 25. September bis 11. Dezember 2018 – nehmen alljährlich Schülerteams unserer Schule teil, um als „Börsianer auf Zeit“ mit Wertpapieren aller Art zu experimentieren und das Marktgeschehen an der Börse hautnah mitzuerleben. Allen Teams stehen jeweils 50.000 Euro fiktives Startkapital zur Verfügung, das es im Spielzeitraum zu vermehren gilt – was sich in Zeiten eines DAX-Rückgangs um rund 1600 Zähler oder etwa 13 % nicht gerade einfach gestaltete. Insgesamt spekulierten rund 1.000 Schüler – aber auch einige Lehrkräfte sowie Studenten der Hochschule Ansbach – in 311 Teams.

Weiterlesen...
 

„Wie sieht es eigentlich in einer Synagoge aus?“

Dieser Frage gingen 46 Neuntklässler des THGs in Begleitung dreier Lehrkräfte an einen winterlichen Freitagmorgen im Februar nach. Am 8.2.2019 machten sich daher Schülerinnen und Schüler aus einer katholischen und einer evangelischen Religionsklasse sowie einer Ethikgruppe auf den Weg zur  Synagoge Ansbach in der Rosenbadstraße, nachdem zuvor bereits das Judentum im Unterricht behandelt und der Besuch so vorbereitet worden war.

Gespannt lauschten sie dann den Ausführungen Herrn Biernoths, des Vorsitzenden des Frankenbundes der Ortsgruppe Ansbach, der nicht nur die Synagoge selbst für unsere THG-Gruppe aufschloss, sondern auch einen Einblick in das Dienerhaus, die ehemalige Mikwe und das Kellergewölbe ermöglichte. Herr Biernoth gab den Schülerinnen und Schülern einen interessanten Einblick in die Geschichte der Synagoge vor Ort und Auskunft über die jüdische Gemeinde zur Zeit des Nationalsozialismus. Er nahm sich zudem Zeit, auf Fragen der Schüler einzugehen. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren so auch, warum die Synagoge von außen eher unscheinbar ist und heute in der Regel nur noch museal genutzt wird. Mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen („Wie setze ich beispielsweise eine Kippa auf?“) und einem neuen Blickwinkel auf jüdische Spuren im Raum Ansbach („Gibt es auch in meinem Heimatort eine Synagoge?“) machten sich alle wieder auf den Rückweg zur Schule. „Eine sehr lohnenswerte Exkursion“, „das sollten wir viel öfter machen“ sowie „mich würden auch noch Gotteshäuser anderer Religionen interessieren“ war im Anschluss zu hören.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei Herrn Biernoth für die sehr informative und schülergerechte Führung durch die Ansbacher Synagoge.

Weiterlesen...
 

Christlich-religiöse Einkehrtage des P-Seminars mit den Klassen 5a und 5c in Münchsteinach

Am 18.10.2018 sind wir, das P-Seminar unter der Leitung von Herrn Böhm mit zwei fünften Klassen zu den Einkehrtagen aufgebrochen, die wir im Laufe des Vorjahres zusammen organisiert haben.

Unter dem Motto „Nachgedacht“ haben wir zusammen drei Tage im CVJM-Freizeitzentrum in Münchsteinach verbracht. Die Zeit war sehr schön, abwechslungsreich und es ermöglichte den 5. Klässlern sich untereinander besser kennenzulernen und ihre Klassengemeinschaft zu stärken.

Programmpunkte wie zum Beispiel eine Nachtwanderung und das darauffolgende Lagerfeuer sowie diverse, spannende Geländespiele boten die Möglichkeit, den Gemeinsinn zu stärken. Spielerisch veranschaulichte Andachten gaben den Kindern diverse Gelegenheiten, sich in die Gestaltung des Ablaufes miteinzubringen.

Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich im Namen des gesamten P-Seminars bei Herrn Böhm, Frau Pretzl und allen anderen Mitwirkenden, die geholfen haben, diese Einkehrtage zu ermöglichen.

Maria Guggenberger, Alessa Emmert, Q12

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 5



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.