Theresien-Gymnasium Ansbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles vom Theresien-Gymnasium

Luthers ANsicht

Am Mittwoch, den 11. Oktober 2017, wurde zum Abschluss der Feierlichkeiten zum Gedenken „500 Jahre Thesenanschlag Martin Luthers“ die Ausstellung "Luthers ANsicht" im Stadthaus eröffnet. Dort werden Schülerarbeiten zur Reformation gezeigt. Unter anderen auch zwei Projekte des Theresiengymnasiums.

Zum einen stellten Schülerinnen der 10b Arbeiten zu Katharina von Bora aus, die sie vor zwei Jahren im Religionsunterricht mit Frau Geyer erstellt hatten.

Zum anderen präsentierte das P-Seminar Religion unter der Leitung von Pfr. Markus Bellmann eine Art Schnitzeljagd mit dem Smartphone durch Ansbach auf den Spuren der Reformation. Bei acht Stationen zwischen Johanniskirche und Hofgarten gilt es Aufgaben zu lösen und sich dabei über wichtige Personen oder Orte der Reformation in Ansbach zu informieren. Schülergerecht gibt es dabei auch manche den Bewegungsdrang stillende Aufgaben, wie z.B. ein Wettrennen.

Weiterlesen...
 

Besuch des „Revolution Train“ am 12.10.17

Alle 8. Klassen des ThGs hatten am 12.10.17 die Möglichkeit den „Revolution Train“, der für 3 Tage am Güterbahnhof des Ansbacher Bahnhofs Station machte, zu besuchen.

„Revolution Train“ ist ein deutsch-tschechisches, grenzübergreifendes Projekt, dessen Ziel die Suchtprävention ist; die Zielgruppe dieses privat initiierten und von Spenden finanzierten Projekts sind 12- bis 17-jährige Kinder und Jugendliche. In Ansbach wurde der Aufenthalt des „Revolution Train“ vom Jugendamt der Stadt koordiniert und von der Kriminalpolizei mitbetreut.

Der Zug, der noch aus der ehemaligen DDR stammt, wurde so umgebaut, dass in 6 Waggons die Anfänge, Entwicklung und Folgen einer Drogen“karriere“, die tödlich endet, nachgezeichnet werden. Die Besucher erleben diese Geschichte auf anschauliche und teilweise sehr drastische Weise mit; mit Hilfe eines Films, der den Handlungsstrang bildet, in Räumen in denen die Stationen der Sucht (z.B. Autounfall, Polizeistation, Drogennest) nachgestellt werden und nicht zuletzt durch das Wissen, dass die Geschichte auf einer wahren Begebenheit basiert .

Weiterlesen...
 

U-18-Wahl am ThG

Am Theresien-Gymnasium öffnete am Freitag, den 15.September 2017 eines von 180 Wahllokalen in Bayern  für die U-18-Wahl seine Türen.

U18 ist die Wahl für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Die U18-Wahl funktioniert fast wie die reguläre Wahl – in Wahllokalen mit Stimmzetteln, Wahlkabinen und Wahlurnen. Sie findet traditionell neun Tage vor der Bundestagswahl statt.

Die Schülerinnen und Schüler konnten hier ihre Stimme abgeben und beschäftigen sich dadurch mit dem politischen Geschehen und treffen für sich eine Wahlentscheidung. Ziel ist es, bei jungen Menschen ein Interesse für Politik zu wecken

Die Positionen der einzelnen Parteien über junge Menschen und alles, was damit zu tun hat, hingen auf Postern in der Nähe der Wahllokale, sodass die Wählerinnen und Wähler nach Inhalten ihre Stimmen verteilen konnten.

Weiterlesen...
 



Schulchronik


Erstellt 1987 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Vereins der Freunde des ThG.