Aktuelles (Chemie)

Laborbesuch an der Hochschule

Laborbesuch an der Hochschule

Wie kann klimafreundliche und nachhaltige Energieversorgung und -speicherung gelingen? Mit dieser Frage im Gepäck hat sich die Klasse 10b auf den Weg an die Hochschule Ansbach gemacht.

Dort wurde sie vom Team unter Leitung von Herrn Prof. Reimann in Empfang genommen. Nach einem kurzen Überblick über die aktuelle Situation zu den unterschiedlichen Stromerzeugungsverfahren in Deutschland wurde eine wünschenswerte Zukunftsperspektive aufgezeigt.

So wird z.B. angestrebt die Gasturbinen auf die Nutzung von Wasserstoffgas umzurüsten. Mehrere Varianten dieser Turbinen konnten von den Schüler:innen vor Ort besichtigt werden.

Anschließend ging es zum praktischen Teil über, d. h. es ging in die Labore. Ein Teil der Klasse war aufgefordert Wasserstoff-Sauerstoff-Brennzellen samt vorgeschaltener Wasserelektrolyse zusammenzubauen. Der andere Teil beschäftigte sich mit der Konstruktion einer Grätzelzelle. Dabei wird, vergleichbar zur Solarzelle, Sonnenlicht genutzt um nun aber mithilfe verschiedener Farbstoffe Lichtenergie in elektrische Energie umzuwandeln. Die Farbstoff-Solarzelle ist typisches Beispiel für den Bereich der Bionik, bei dem sich der Mensch Ideen aus der Natur holt und versucht diese technisch nutzbar zu machen.

Beide Versuchsreihen konnten der Klasse den Anwendungsbezug ihres chemischen Vorwissens anschaulich aufzeigen. Für alle Beteiligten war es ein interessanter und abwechslungsreicher Vormittag, der einen guten Einblick in die Arbeit an der Hochschule gegeben hat. Nochmals herzlichen Dank an Herrn Prof. Reimann und sein Team, die diese Veranstaltung im Rahmen der Kooperation mit dem ThG möglich gemacht haben!

  • 002
  • 003
  • 004
  • 005

M. Stiegler
(Bilder und Text)

Adresse und Kontakt

Theresien-Gymnasium
Schreibmüllerstr. 10
91522 Ansbach

Telefon: 0981 87495 und 85183
Telefax: 0981 85342

E-Mail: verwaltung@thg-ansbach.de